Wie Mittesser entfernen – Hausmittel gegen Mitesser, Pickel und fettige Haut

Allzu gut kenne ich das verzweifelte Gefühl, wenn ein Pickel und Mittessen nach dem anderen zu aufblühen scheint, dringend dagegen was tun zu wollen. Sei es eine besonders häufige und intensive Reinigung, neue Pflegecreme oder ein anderes ultimative Heilmittel. Ich  zwang ich mich dann zu Vernunft und Geduld.  Hausmittel gegen Mitesser und Pickel halfen mir die akuten Aknephasen z.B. während der Schwangerschaft, oder nach dem Absetzen der Pille zu überstehen.

Wichtig für alle Anwendung: Es empfiehlt sich folgenden Hausmittel 1-2 mal pro Woche anzuwenden. Aber alle unten aufgeführten Hausmittel jeweils 1-2 mal wöchentlich anzuwenden, ist sowohl zeitlich ein großer Aufwand als auch auch zu viel des Guten für die Haut. Jeder muss für sich ausprobieren und entscheiden welches Mittel der Haut gut tut, am besten vertragen wird und das beste Ergebnis erzielt.

Mitesser entfernen, Poren reinigen mit Dampfbäder mit Kamille

Kamille hat eine desinfizierende und beruhigende Wirkung. Dampfbad mit Kamilieextrakt oder Kamilentee öffnet die Poren, desinfiziert und beruhigt die Haut. Für ein Dampfbad einfach zwei Liter Wasser erhitzen und in eine Schüssel gießen. Je nach Anleitung das Kamillenkonzentrat oder 5-6 Kamillenteebeutel zum Wasser hinzufügen. Anschliessend mit einem Handtuch über den Kopf, den Dampf 10-15 Minuten einwirken lassen.
Gesichtssauna ist eine Alternative zum klassischen Dampfbad. Ich empfinde die Gesichtssauna angenehmer für die Kopfhaltung im Nackenbereich. Da ich ohnehin Nackenprobleme habe, fand ich es immer sehr anstrengen den Kopf über eine Schüssel über 10-15 Minuten zu halten. Bei punktuellen Entzündung kann die Stelle mit im Kamillenteebeutel abgetupft werden oder direkt für 10-15 draufgelegt werden. Dampfbad oder Gesichtssauna gehören zu meiner regelmäßigen Pflegeanwendung, die ich 1 mal wöchentlich meiner Haut gönne.

Mitesser entfernen mit Teebaumöl

Auch Teebaumöl ist als Mittel gegen Mitesser vielen bekannt. Das Teebaumöl wirkt antibakteriell und entzündungshemmend. Dabei die betroffene Stelle mit eine Wattepads oder Wattestäbchen direkt mit Teebaumöl betupfen. Doch Vorsicht: Das Öl kann bei manchen Personen Allergien auslösen oder auch die Haut schnell austrocknen. Deshalb erstmal mit ein paar Tropfen die Reaktion der Haut testen.

Mitesser behandeln mit Backpulver

Mitesser und Akne können mit Natron (kein Backpulver nehmen) behandelt werden. Dazu 2 TL Natron mit Wasser zu einer Paste mischen. Die Paste auf die betroffene Hautstellen auftragen, trocknen lassen und dann mit Wasser abspülen. Die Anwendung kann 1 bis 2 Mal pro Woche wiederholt werden.

Mitesser vorbeugen und entfernen mit Zimt

Zimt hat viel Antioxidantien und wirkt entzündungshemmend. Eine Maske mit Zimt und Honig hilft Mitesser zu verhindern und zu entfernen. Einfach 1 TL gemahlenen Zimt mit 1 TL Honig zu einer Paste vermengen. Die Maske auf das Gesicht auftragen, 10-15 Minuten einwirken lassen und danach abspülen. Bei der ersten Anwendung auf die Reaktion der Haut achten, da Zimt bei empfindlicher Haut Rötungen auslösen kann. Die Anwendung 1 Mal pro Woche wiederholen.

Kurkuma hilft bei fettiger Haut

Kurkuma hat eine entzündungshemmende, antiseptische sowie antibakterielle Wirkung und kann vielseitig eingesetzt werden:

  • 1 TL Kurkuma mit Honig zu einer Paste verrühren und auf die betroffene Hautstellen auftragen. Nach 10 Minuten Einwirkzeit mit lauwarmen Wasser abwaschen.
  • 1 TL Kurkuma mit 1 TL Kokosöl zu einer gleichmäßige Masse vermischen. Die Maske auf das Gesicht auftragen und nach 5-10 Min
    einwirklen lassen. Die Masse mit Kosmetiktuch abtragen und mit Wasser abwaschen.
  • 1 TL Kurkuma einfach mit Wasser oder Kamillenwasser zu einer Paste mischen. Auf die Haut auftragen, trocknen lassen und anschliessend mit Wasser abwaschen.

Mitesser entfernen mit Zitronensaft

Zitronensaft ist ein bewährtes Hausmittel mit vielseitiger Anwendung. So auch bei Hautproblemen, wie zum Beispiel bei Akne und Mitessern:

  • Ganz einfach herzustellen, reinigt das Zitronensaft-Peeling die Haut und wirkt zugleich desinfizierend. Einige Tropfen Zitronensaft mit 1 EL Zucker vermengen und als Peeling einmassieren, 10 Minuten einwirken lassen, anschließend mit klaren Wasser abwaschen.
  • Eine Maske aus Zitronensaft mit Naturjoghurt und Honig wirkt gegen große Poren, beugt Mitesser vor und versorgt die Haut gleichzeitig mit Feuchtigkeit und Nährstoffen. Dazu 1 EL Zitronensaft mit 1 EL Joghurt und 1 TL Honig vermengen, die Maße für 30 Minuten auf die Haut auftragen. Auch diese Anwendung kann 1-2 pro Woche wiederholt werden.

Pflegende Gesichtsmaske mit Aloe Vera, Quark und Honig

Ein Allrounder unter den Heilpflanzen. Aloe Vera hilft bei Entzündungen, beruhigt die Haut, spendet Feuchtigkeit und beugt bei Verletzungen die Bildung von Narben vor. Für eine Gesichtsmaske, ein Aloe Vera Blatt längst aufschneiden und der Inhalt herauskratzen. Die Aloe Vera Masse mit 1 TL Honig und 1 EL Quark verrühren. Die Gesichtsmaske auf die Haut auftragen, 10 Min einwirken lassen und dann mit lauwarmem Wasser abwaschen. Diese Gesichtsmaske kann sowohl bei fettiger als auch bei empfindlicher oder trockner Haut angewendet werden.

Reinigende Maske mit Heilerde

Heilerde ist ein natürliches Pulver das Mineralien wie z.B. Kieselsäure, Kalzium-, Magnesium- und Natriumsalzen, Silizium, Manganverbindungen und Phosphaten enthält. Heilerde nimmt überschüssigen Talg der Haut auf und hat dank der Mineralien eine antibakterielle Wirkung. 1 TL Heilerde Pulver mit Wasser oder Kamillentee zu einer geschmeidigen Masse vermischen,. Die Maske auf die Haut auftragen und so lange einwirken lassen, bis sie getrocknet ist. Danach mit einen Wattepad und lauwarmen Wasser abwaschen. Anschliessend empfehle ich eine Pflegecreme aufzutragen. Heilerde ist mein Hausmittel Nr 1, das ich auch heute noch regelmäßig anwende.

Haferflocken wirkungsvoll auch bei Falten

Haferflocken reinigen die Haut von abgestorbenen Hautzellen, überschüssigem Öl und verkleinern die Poren. Zudem wirkt sich die Maske positiv auf Falten aus und macht die Haut weich und geschmeidig. Dazu einfach 1 EL Haferflocken und 1 EL Naturjoghurt mit etwas Zitronensaft und Olivenöl zu einer gleichmäßigen Masse verrühren. Die Maske auf das Gesicht auftragen und 5 bis 10 Minuten wirken lassen. Das Gesicht danach mit Wasser waschen.

Mitesser entfernen mit Apfelessig

Apfelessig hat eine antibakterielle Wirkung und kann punktuell auf betroffene Stellen aufgetragen werden. Dazu mit einem in Apfelessig getauchtes Wattestäbchen die Hautstellen abtupfen.

Pickel und Mitesser mit Zinksalbe behandeln

Zinksalbe zählt zu „Wunderheilmittel“ bei Hautunreinheiten und Wunden. Das in der Salbe enthaltene Zinkoxid hat eine desinfizierende und austrocknende Wirkung. Zinksalbe direkt auf betroffene Stellen am besten über Nacht auftragen. Zinksalbe gehört zu meinem Notfallmittel, auf das ich gerne zurückgreife.

Mitesser vorbeugen mit der Eiweißmaske

Rohes Eiweiß ist ein ausgezeichnetes Mittel gegen Mitesser. Dazu Eiweiß vom Eigelb trennen, aufschlagen und mit Honig vermengen. Die Masse auf die Haut auftragen und ca. 30 Minuten einwirken lassen und dann vorsichtig abwaschen. Die Maske entzieht der Haut Fett und beugt Verstopfung von Poren vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.